Samstag, 2. Juli 2016

Puddingbrezeln





Eigentlich wollte ich schon lange mal Puddingbrezeln essen, so wie früher, und da es heut ständig regnet, habe ich mich endlich mal in die Küche gestellt und es versucht.

Ich habe mir Plunderteigrezepte angesehen, da die aber eine lange Vorbereitungszeit haben, habe ich einen weichen Butterhefeteig gemacht

Butterhefeteig
500g gf Mehl
35 g Hefe
50g Zucker
5 g Salz
1 Ei
1 Tl gem Flohsamenschalen
Evtl 1/2 Tl Xanthan
Ca. 350 - 500ml Milch
50g Butter

Ei und Butter sollten Zimmerwarm sein.

In das Mehl eine Kuhle drücken, darin die Hefe krümeln und mir einer Gabel, etwas Zucker und Milch die Hefe verrühren, bis sie sich aufgelöst hat. Schüssel mit einem feuchten Tuch abdecken und Hefe 15 Min gehen lassen.

Dann die restlichen Zutaten, bis auf Butter und Milch zugeben. Milch nach und nach zugeben, bis ein weicher Teig entsteht. Das kann was mehr, aber auch was weniger sein, als hier im Rezept angegeben. Kommt ganz auf das verwendete Mehl an. Zum Schluss die Butter unter kneten. Der Teig sollte so weich sein, dass man ihn mit etwas Kraft, durch einen Spritzbeutel spritzen kann.

Jetzt Brezeln aufs Backpapier spritzen.

Bei mir sind ca 18 Stück draus geworden.

Die Backbleche mit feuchten Tüchern abdecken und den Teig gehen lassen.


1L Milch mit 7 Eßl Zucker (evlt mit Vanillezucker mischen) aufkochen.

300 ml Milch mit 3 Päckchen Vanillepuddingpulver und 5 Eigelbe glatt rühren. Wenn die Milch kocht, das Puddingpulver einrühren und den Pudding nochmal kurz aufkochen.

Die Brezelhälften mit Pudding füllen.

Backofen auf 200 Grad (Ober-Unterhitze) vorheizen. Brezeln 25 Min backen.

Die warmen Brezeln mit kurz erhitzter Aprikosenmarmelade mit einem Backpinsel einsteichen.




Mein Mehl mische und mahle ich selber. Bei 500g:

300g gf Mehl (Reis; Hirse; Buchweizen)
200g Kartoffelstärke
1/2 Tl Xhantan
1 Tl gem. Flohsamenschalen
2 Tl Guarkernmehl



Posted via Blogaway


Kommentare:

  1. Wie viel Milch kommt in den Teig??? Danke!!

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen